BeamtendarlehenDer zinsgünstige Kredit für alle Mitarbeiter des öff. Dienstes.

Schnellanfrage stellen


Ihr persönliches Angebot
Hören Sie sich unser Angebot an
(2:16 min)

Der Dispokredit mit Vorteile und Nachteile

29. März 2017

Ein Dispositionskredit macht es dem Verbraucher möglich, bis zu einer bestimmten Summe von seinem Konto Geld abzuheben, selbst wenn er kein Guthaben mehr besitzt. Meistens gewähren die Banken einen Dispokredit, der zwei bis drei Monatsgehälter des jeweiligen Kunden beträgt.
Es gibt aber wichtige Dinge, die Verbraucher über den Dispo wissen sollten. Wenn das Girokonto innerhalb dieses Kreditrahmens überzogen wird, fällt dafür ein Dispozins an. Falls der Kunde über diesen Kreditrahmen hinaus Geld abhebt, werden Überziehungszinsen fällig, die höher sind als der Dispozins.

Information über Zinshöhe für den Kunden

Die Höhe dieser Zinsen können entweder in den Bankfilialen erfragt oder auf den Internetseiten der Banken nachgelesen werden. Auch der Kontoauszug muss zum Ende des Quartals diese Informationen enthalten. Verbraucher haben auch die Möglichkeit, einen Vergleich der Zinshöhe verschiedener Banken anzustellen, zum Beispiel über Vergleichsportale wie biallo.de oder fmh.de

Dispositionskredite sind schnell verfügbar, aber sehr teuer

Dispositionskredit sind bequem für den Kunden, da sie schnell und einfach verfügbar sind. Die Kreditinstitute haben allerdings das Recht, den Dispo zu kündigen, falls ihnen die Zahlungsfähigkeit des Kunden nicht gegeben erscheint.
Wenn Geld auf dem Girokonto eingeht, werden die Zinszahlungen geringer. Generell ist die Zinshöhe aber sehr hoch, oftmals zweistellig.

Moderater Kreditrahmen gegen hohe Dispozinsen

Bankkunden müssen auch wissen, dass sie den Dispo natürlich auch ganz ablehnen können, dann kann das Konto nicht überzogen werden. Sinnvoll ist jedoch ein Kreditrahmen in Höhe von 500 Euro, damit regelmäßige Abbuchungen für z.B. Strom, Internet und Telefon auch während der Abwesenheit vorgenommen werden können und keine ärgerlichen Mahngebühren anfallen. Wie hoch genau der individuelle Dispozins ist, kann ebenfalls mit dem Bankberater abgesprochen werden.

Raten- und Abrufkredite günstig bei größeren Ausgaben

Falls Sie als Kunde größere Anschaffungen planen, eignet sich der teure Dispokredit dafür eher nicht. Denn ein häufig überzogenes Girokonto kann durch die hohen Zinsen sogar zur Verschuldung führen.

Günstiger sind in solchen Fällen sogenannte Raten- oder Abrufkredite, die niedriger verzinst sind. Bei Ratenkrediten wird ein bestimmter Zeitraum vereinbart, in dem sie retourniert werden müssen. Dabei sind Kredit- und Zinshöhe festgelegt. Bei Abrufkrediten gibt es einen Kreditrahmen, wie auch bei Dispositionskrediten. Bei ihnen wird allerdings jeden Monat ein zurück zu zahlender Betrag fällig.

Mit dem Dispo-Rechner können Sie die Zinsen ermitteln

Der Dispo-Rechner berechnet für einen Dispokredit die anfallenden Dispozinsen

Dispozinsen im Vergleich

DKB Cash Konto 7,50 %
DAB Giro 7,50 %
1822direkt Girokonto 7,74 %
Santander 123 Girokonto 7,79 %
ING-DiBa Giro 7,85 %
Targobank Onlinekonto 7,99 %
Netbank Girokonto 8,00 %
Norisbank Giro 11,05 %
Commerzbank Giro 11,25 %
Wüstenrot Top Giro 11,30 %
Deutsche Bank Junges Konto 11,70 %
Postbank Giro Plus 11,73 %
Targobank Komfortkonto 12,95 %