BeamtendarlehenDer zinsgünstige Kredit für alle Mitarbeiter des öff. Dienstes.

Schnellanfrage stellen


Ihr persönliches Angebot
Hören Sie sich unser Angebot an
(2:16 min)

Besoldungstabelle für Beamtinnen und Beamte des Bundes

07. Mai 2017

Besoldungstabellen der Länder 2017 / 2018

Gemäß dem Bundesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsgesetz 2016/2017 (BBVAnpG 2016/2017) wurden die Bezüge der Bundesbeamten, Soldaten und Richter im Bund entsprechend dem tariflichen Ergebnis für den öffentlichen Dienst in Bund und Kommunen angehoben.
Bundesbeamte erhalten rückwirkend zum 01. März 2016 eine Anhebung ihrer Besoldung um 2,2 Prozent. Eine zweite Besoldungserhöhung soll dann um 2,35 Prozent zum  01. Februar 2017 erfolgen. Beamtenanwärter erhalten zum 01. März 2016 eine Bezügeerhöhung von 35 Euro pro Monat und zum 01. Februar 2017 eine weitere Anhebung ihrer Anwärterbezüge um 30 Euro monatlich. Die Bezügeanpassung der Versorgungsempfänger erfolgt analog zur Besoldungsanpassung.

Für die einzelnen Länder gelten die Bestimmungen der jeweiligen Landesbesoldungsverordnungen. Bisher haben viele der Länder das Tarifergebnis aus dem öffentlichen Dienst übertragen. Die Entscheidungen in Berlin, Brandenburg und Bremen über die Übertragung des Tarifergebnisses sind noch offen und können noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Aktuelle Besoldungstabellen Bund 2017

Besoldungstabelle Bund (gültig ab 01. Februar 2017) neu
Besoldungstabelle Bund (gültig ab 01. März 2016)
Besoldungstabelle Bund (gültig ab 01. März 2015)

Für Beamte empfehlen wir Kredit zum Niedrigzins

beamte-banner

Besoldungstabellen der Länder ab den 1. März 2016/ 2017

wird über die www.beamtenbesoldung.org Webseite gedownloadet
Baden-Württemberg (gültig ab 01.03.2017) neu
Bayern (gültig ab 01.01.2017) neu
Berlin (gültig ab 01.08.2016)
Brandenburg (gültig ab 21.07.2016) 

Bremen (gültig ab 01.07.2016)
Hamburg (Neuverbeamtung) (gültig ab 01.06.2016)
Hamburg (Überleitung) (gültig ab 01.03.2016) 

Hessen (Neuverbeamtung) (gültig ab 01.07.2016)
Hessen (Überleitung) (gültig ab 01.07.2016) 

Mecklenburg-Vorpommern (gültig ab 01.06.2017) neu
Niedersachsen (gültig ab 01.01.2017) Neu
Nordrhein-Westfalen (gültig ab 01.04.2017) Neu
Rheinland-Pfalz (gültig ab 01.03.2016)
Saarland (gültig ab 01.05.2017) Neu

Sachsen (gültig ab 01.03.2016)
Sachsen-Anhalt (gültig ab 01.06.2016)
Schleswig-Holstein (gültig ab 01.05.2016)
Thüringen (gültig ab 01.08.2014)

IV. Bezügeentwicklung

Anpassungen seit 1990