BeamtendarlehenDer zinsgünstige Kredit für alle Mitarbeiter des öff. Dienstes.

Schnellanfrage stellen


Ihr persönliches Angebot
Hören Sie sich unser Angebot an
(2:16 min)

Volle Länderkassen durch steigende Steuereinnahmen

18. Februar 2017

Durch die günstige ökonomische Lage kommt es in den Bundesländern zu größeren Steuereinnahmen. Sie steigen jedes Jahr und liegen derzeit über dem eigentlichen Wachstum der Wirtschaft. Es heißt, dass die Steuereinnahmen bis zum Jahr 2020 pro Jahr um 3,7% wachsen werden. Auch für die öffentlichen Haushalte sind die Aussichten positiv, denn sie können letztes und auch dieses Jahr schwarze Zahlen schreiben.

Die meisten Länder schreiben schwarze Zahlen

Natürlich sind die Einnahmen in den jeweiligen Bundesländern verschieden. Mit Ausnahme von Nordrhein-Westfalen, Baden- Württemberg und des Saarlands gibt es in allen Ländern Überschüsse. Diese drei Bundesländer weisen dagegen rote Zahlen auf. Der Arbeitskreis Steuerschätzungen des Bundesfinanzministeriums veröffentlichte im Mai des letzten Jahres eine Prognose zur Steuerentwicklung.

Steuereinnahmen steigen bundesweit

Demnach waren die Einnahmen im gesamten Bundesgebiet im letzten Jahr größer als in den Jahren 2014 und 2015.  Die öffentlichen Haushalte werden auch dieses Jahr ein kräftiges Plus verbuchen können. Der Arbeitskreis Steuerschätzung schreibt in seiner Prognose von 20 Milliarden Euro. In diesem Jahr werden die Bundesländer 3,5% mehr an Steuern einnehmen. Im Jahr 2018 werden die Einnahmen noch einmal auf 4,1% steigen.

Wenn man die Einnahmen der Jahre 2015, 2016 und 2017 vergleicht, dann haben die Bundesländer dieses Jahr ca. 2,7 Milliarden Euro mehr. Im kommenden Jahr werden es sogar 4,4 Milliarden Euro mehr sein.

Quelle: bundesfinanzministerium.de

Deutsche Bundesbank stimmt der Prognose zu

 In seiner Schätzung bezieht sich der Arbeitskreis auf die Jahre 2016 bis 2020. Im Durchschnitt wird der Zuwachs mit 3,7% jährlich angegeben. 

Die Deutsche Bundesbank stimmte dieser Prognose weitgehend zu. In ihrem Monatsbericht vom August des letzten Jahres schreibt sie ebenfalls von weiter steigenden Überschüssen in den Länderkassen. Somit liegen die Steuereinnahmen über den ökonomischen Wachstum, der in diesen Jahren erwartet wird.