BeamtendarlehenDer zinsgünstige Kredit für alle Mitarbeiter des öff. Dienstes.
Schnellanfrage stellen


Ihr persönliches Angebot
Hören Sie sich unser Angebot an
(2:16 min)

Glossar: Leitzinsen

Leitzinsen sind Zinsen, die eine zuständige Zentralbank für das Vergeben von bestimmten Geldbeträgen an Geschäftsbanken vergibt. Geld wird dann vergeben, wenn Finanzinstitute Sicherheiten beispielsweise in Form von Verpfändung notenbankfähiger Sicherheiten vorweisen können. Ebenso zulässig als Sicherheit ist die Zustimmung zu einem Wertpapierpensionsgeschäft.

Wichtige Zentralbanken und ihre Leitzinsen im Überblick:
Leitzinsen Diagramm

Quelle: wikipedia.org

Leitzinsen ermöglichen dem Finanz- und Wirtschaftsmarkt eine fortlaufende Liquidität und nehmen demzufolge eine wichtige Position in diesem Bereich ein.

Aufgrund der Übernahme der Finanzgeschäfte der Zentralbank durch die Europäische Zentralbank, wurde der damals vorherrschende Lombardsatz als Leitzins durch die zunehmenden Offenmarktgeschäfte im europäischen Raum abgelöst.

Die momentanen wichtigsten Instrumente der Europäischen Zentralbank sind der Hauptrefinanzierungssatz, der Einlagesatz sowie der Spitzenrefinanzierungssatz.

Siehe auch:

Die Europäische Zentralbank
Kreditzinsen