BeamtendarlehenDer zinsgünstige Kredit für alle Mitarbeiter des öff. Dienstes.

Schnellanfrage stellen


Ihr persönliches Angebot
Hören Sie sich unser Angebot an
(2:16 min)

Beamtendarlehen-Vergleich

05. September 2018

Schon in früheren Zeiten galt das Beamtendarlehen als attraktive und günstige Finanzierung für Beamte. Erst konnten nur Staatsdiener ein Beamtendarlehen beantragen, später dann auch Beschäftigte im öffentlichen Dienst mit einer Mindestbeschäftigungszeit von 5 Jahren. Grund für die Beschränkung waren die günstigen Konditionen, die Beamte wegen ihrer nahezu unkündbaren Arbeitsstelle erhalten konnten. Mit der Zeit erkannte man jedoch, dass auch Angestellte im öffentlichen Dienst wegen ihres Tarifvertrages einen festen Arbeitsplatz vorweisen können. Auch sie kamen somit in den Genuss der günstigen Zinskonditionen. weiterlesen...

Da die Welt sich dreht und der Fortschritt nicht aufzuhalten ist, wurde vor einigen wenigen Jahren das Beamtendarlehen umstrukturiert. An die Stelle der bis dato untrennbar gekoppelten Kapitallebensversicherung setzte man die Option, Versicherungen und Finanzprodukte auf freiwilliger Basis zu setzen. Dies bedeutete, dass Kunden das Beamtendarlehen mit einer Risikolebensversicherung, einer Dienstunfähigkeitsversicherung, einer Berufsunfähigkeitsversicherung und einer Restschuldversicherung abschließen konnten. Dies jedoch auf freiwilliger Basis. Hinzu kam, dass der Personenkreis für die Beantragung des Darlehens erweitert wurde. Nun konnten auch festangestellte Beschäftigte ein Beamtendarlehen beantragen, auch wenn sie nicht im öffentlichen Dienst oder als Beamte tätig waren.

Was jedoch unverändert blieb, waren und sind noch heute die günstige Zinsen und Konditionen. Das Beamtendarlehen erfreut sich auch heute noch größter Beliebtheit, denn lange Laufzeiten und eine frei wählbare Darlehenssumme ohne große Einschränkungen in der Verwendung machen das Darlehen bei der Kreditkundschaft attraktiv.

Vergleich der Zinsen kann vorteilhaft sein

Die Zinskonditionen beim Beamtendarlehen sind niedrig gehalten. Gegenüber anderen Krediten können erhebliche Ersparnisse zustandekommen, wie die nachfolgende Tabelle mit fiktiven Beispielen zeigt.

  Darlehen 1 Darlehen 2 Darlehen 3 Darlehen 4 Darlehen 5
Möglicher Kredit Beamtendarlehen Beamtenkredit Ratenkredit Ratenkredit Ratenkredit
Bonität sehr gut gut gut bis mittel schlechter schlechter
Nettokreditbetrag 28.000 EUR 28.000 EUR 28.000 EUR 28.000 EUR 28.000 EUR
Laufzeit 72 Monate 72 Monate 72 Monate 72 Monate 72 Monate
Effektiver Jahreszins 2,99 % 3,55 % 4,99 % 5,99 % 6,99 %
Monatsrate 425,30 EUR 432,35 EUR 450,81 EUR 463,91 EUR 477,24 EUR
Zinsaufwand 2.621,43 EUR 3.129,02 EUR 4.458,19 EUR 5.401,43 EUR 6.361,12 EUR
Kreditkosten gesamt 30.621,43 EUR 31.129,02 EUR 32.458,19 EUR 33.401,43 EUR 34.361,12 EUR

Anmerkung: Die angegebenen Zins- und Konditionswerte dienen nur zur Veranschaulichung der Beziehungen zwischen Zinsen, Bonität und Kosten eines Darlehens. Sie müssen nicht unbedingt auf den Kunden zutreffen.

Bonität und Zinsen

Bei bonitätsabhängigen Krediten spielt die Bonität eine große Rolle, wie folgendes fiktives Beispiel über einen Kredit von 28.000 EUR zeigt:

  • Gebundener Sollzins: 3,49 % p.a. bis 6,78 % p.a.
  • Effektiver Jahreszins: 3,55 % p.a. bis 6,99 % p.a.

Hier sehen Sie einen Spielraum zwischen den Zinsangaben. Kunden, die eine sehr gute Bonität haben, können mit Zinsen von 3,49 % (Sollzinsen) und 3,55 % (Effektivzinsen) rechnen. Bei Kunden, die eine eher schlechtere Bonität haben, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie Zinsen bis zu 6,78 % (Sollzinsen) und 6,99 % (effektive Jahreszinsen) erhalten. Dies bedeutet also, dass die Höhe der Zinsen in dem obigen Beispiel bonitätsabhängig ist. Hier ist also Ihre Bonität entscheidend.

Die Bank wird daher in der Regel

  1. bei der Schufa Auskunft über Ihr Zahlungsverhalten einholen
  2. und Ihre Einkommens- und Vermögenssituation prüfen.

Dies bringt für gewöhnlich eine Schufaprüfung mit sich, was bedeutet, dass die Bank Ihre Bonität, Ihren Score, abfragen wird. In den meisten Fällen wird dann ein Vermerk „Kreditanfrage“ bei der Schufa zu sehen sein. Zu viele dieser Vermerke können den Score jedoch verschlechtern, was zu einer schlechteren Bonität und demnach zu höheren Zinsen führen kann. Allerdings geht der Trend nun mehr und mehr in Richtung „Anfrage Kreditkonditionen“. Statt dem Vermerk Kreditanfrage setzen Banken immer mehr den Vermerk Konditionsanfrage. Dieser Vermerk ist laut Schufa von anderen Banken nicht einsehbar und soll sich auch nicht negativ auf den Score auswirken.