BeamtendarlehenDer zinsgünstige Kredit für alle Mitarbeiter des öff. Dienstes.

Schnellanfrage stellen


Ihr persönliches Angebot
Hören Sie sich unser Angebot an
(2:16 min)

Statistik zum Autokauf, Umsatz und Autokredit Vergleich

19. September 2017

Gemäß dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) wurden im Jahr 2016 in Deutschland insgesamt 2.117.956 Pkw neu zugelassen. In Frankreich waren es 236.206 Pkw und in Italien 85.081. Auch im Vergleich zu den asiatischen Ländern wie Japan mit 313.369 Pkw und Südkorea mit 171.193 Pkw hat Deutschland bei den Neuzulassungen die Nase vorn. 

Zum 01. Januar 2014 fuhren etwa 43,9 Millionen Pkw. auf deutschen Straßen. 53 Millionen Pkw, 6,5 Millionen Kfz-Anhänger sowie 2,0 Millionen Kfz mit Versicherungskennzeichen waren im Zentralen Fahrzeugregister des Kraftfahrt-Bundesamtes registriert. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl um 700.000 Fahrzeuge. Laut den Kalkulationen des Bundesamtes liegt die Fahrzeugdichte bei 658 Fahrzeuge pro 1.000 Einwohner.

Insgesamt fuhren auf innerländischen Straßen mit 65,2 Prozent Gesamtanteil mehr deutsche Marken als ausländische. Als führende Automarke konnte VW mit 9,42 Millionen Pkw, was 21,5 Prozent entspricht, registriert werden. Der Automobilkonzern Opel konnte 11,2 Prozent Anteil gewinnen, gefolgt von Mercedes mit 9,3 Prozent. Bei den importierten Fahrzeugen war Renault stärkste Automarke mit 4,4 Prozent, gefolgt von Skoda mit 3,4 Prozent und Toyota mit 3,0 Prozent.

Durchschnittlich fahren Verbraucher ihr Auto ungefähr 8,8 Jahre. Der Tag der ersten Zulassung lag bei etwa 451.000 Pkw rund 30 Jahre zurück.

Günstiger Autokredit zu top Konditionen
Kostenloses Angebot

Wichtigstes Kriterium beim Autokauf ist der Kraftstoffverbrauch

Im Jahr 2016 war für 87,3 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ein „Geringer Spritverbrauch“ das entscheidende Kaufkriterium für ein Auto. Im ersten Halbjahr 2017 setzt sich der Trend fort. Hier gaben 58 Prozent der Befragten an, dass ein Kraftstoffverbrauch sehr wichtig sei (Quelle: statista.com).

Die nachfolgende Grafik gibt die drei wichtigsten Kriterien von Befragten für einen Autokauf aus dem Jahr 2016 wieder.

Autokredit die häufigste Finanzierungsform beim Neuwagenkauf

Immer mehr Autofahrer entscheiden sich deshalb auch für einen Neuwagenkauf. Laut Statistik einer Umfrage aus dem Jahr 2013 lag die Finanzierungsform bei einem Neuwagen vermehrt bei einem Autokredit von insgesamt 56 Prozent. 34 Prozent der Autokäufer wählten die Variante Barzahlung und nur 10 Prozent das Leasing-Verfahren.

Bei den Geschlechtern war zu erkennen, dass Frauen eher einen Autokredit mit 60 Prozent in Anspruch nehmen würden als Männer mit 52 Prozent. Männer neigten im Jahr 2013 mehr als Frauen dazu, das Auto zu leasen. Dabei entschieden sich 11 Prozent der Männer zum Leasing, bei den Frauen lag der Anteil bei 9 Prozent.

Die Barzahlung wurde ebenso mehr bei den Männern mit 37 Prozent als bei den Frauen mit 31 Prozent gewählt. Bis 39-Jährige wählten als Finanzierungsform mit 62 Prozent den Autokredit. Über 40-Jährige lagen mit 51 Prozent deutlich unter den jüngeren Befragten.

Die nachfolgende Grafik-Diagramm verdeutlicht die Unterschiede in der Bezahlung beim Autokauf.

Autokauf 2013 Diagramm:

Quelle: Statista

Umsatz-PKW-Kauf

Quelle: Statista

Entwicklung des Umsatzes beim Autokauf

Im Jahr 2014 entschieden sich laut Statista rund 5,37 Millionen Deutsche für einen Gebrauchtwagen. Rund 2,53 Prozent entschieden sich dagegen für einen Neuwagen. Dabei fiel der Umsatz bei den Neuwagen im Jahr 2013 von 82,54 Milliarden Euro aus dem Vorjahr auf 79,79 Milliarden Euro.

Bei den Gebrauchtwagen stieg dagegen der Umsatz von 62,98 Milliarden Euro aus dem Jahr 2012 auf 66,81 Milliarden Euro im Jahr 2013.

Seit dem Jahr 2000 stieg allerdings der Umsatz bei den Neuwagen von 67,7 Milliarden Euro auf 79,79 Euro im Jahr 2013. Bei den Gebrauchtwagen stieg der Umsatz ebenso an. Hier lag der Umsatz im Jahr 2000 bei 59 Milliarden Euro, im Jahr 2013 bei 66,81 Milliarden Euro.

Siehe auch:
Autokauf auf Kredit liegt im Trend