BeamtendarlehenDer zinsgünstige Kredit für alle Mitarbeiter des öff. Dienstes.

Schnellanfrage stellen


Ihr persönliches Angebot
Hören Sie sich unser Angebot an
(2:16 min)

Neuerungen 2017 – die wichtigsten Änderungen für Verbraucher

17. Januar 2017

Auch im Jahr 2017 gibt es wieder Änderungen für Verbraucher. Die wichtigsten Neuerungen haben wir für Sie nachfolgend zusammengestellt.

Lebensversicherungen

Neukunden von Lebensversicherungen müssen sich im Jahr 2017 auf einen weiteren Rückgang der Garantiezinsen einstellen. Im Jahr 2016 sank der Garantiezins auf 1,25 Prozent. Ab dem Jahr 2017 werden dann nur noch 0,9 Prozent Zinsen an die Kunden weitergegeben.

Neuer 50-Euro-Schein

Ab dem 4. April 2017 wird ein neuer 50-Euro-Schein auf den Markt kommen. Insgesamt werden als Erstausgabe 5,4 Milliarden Geldscheine gedruckt. Der neue Geldschein wird, wie auch der 20-Euro-Schein, ein Fenster als Sicherheitsmerkmal aufweisen. Im Porträtfenster wird die griechische Mythengestalt Europa sichtbar werden, sofern man den Geldschein in das Licht hält. Durch das neue Sicherheitsmerkmal sollen es Kriminelle schwieriger haben, den Geldschein zu fälschen. Der 50-Euro-Schein ist der zweithäufigste Geldschein, der in Europa gefälscht wird.

Staubsaugerleistung

Ab 01. September 2017 soll die Leistung von Staubsaugern reduziert werden. Derzeit sind Staubsauger mit maximal 1600 Watt ausgerüstet. Ab September 2017 sollen dann nur noch 900 Watt Maximalleistung erlaubt sein. Grund für die Reduzierung der Leistung sind die  Energiespar-Vorgaben aus Brüssel.

Fernsehen über Antenne

In der Nacht zum 29. März 2017 wird eine Umstellung des Sendesignals vom bisherigen DVB-T auf das neue Signal DVB-T2 erfolgen. Wer sich bis zu diesem Datum keine zusätzliche Settop-Box gekauft hat, wird dann am nächsten Tag keinen Empfang mehr haben. Mit der Umstellung auf das neue Sendesignal soll es zukünftig möglich sein, über Antenne auch Sendungen in HD-Qualität empfangen zu können. Bis Mitte 2019 soll dann die Umstellung in Deutschland abgeschlossen sein. Schon ab Mai 2016 konnten sechs Programme in Ballungsgebieten im neuen DVB-T2 HD geschaut werden.

Kabel-Fernsehen nur noch in digital

Im Juni 2017 wird Kabel-Fernsehen nur noch in digital möglich sein. Das analoge Fernsehen wird durch den Kabelnetzbetreiber Unitymedia abgeschaltet werden. Wer sich keinen digitalen Empfänger kauft oder einen Fernseher mit integriertem Kabeltuner, der wird keine Sender mehr empfangen können. Bisher nutzen schon jetzt 85 Prozent der Kunden digitales Fernsehen.

Günstigen Kredit zu niedrigen Zinsen sichern
Kostenloses Angebot

Roaming-Gebühren

Im Juni 2017 sollen die Roaming-Gebühren für das Telefonieren und Surfen im EU-Ausland abgeschafft werden. Das beschloss die EU-Kommission. Allerdings sind die Pläne noch nicht vollständig durchgesetzt worden.

Videosprechstunde mit dem Arzt

Ab dem 1. Juli 2017 können Patienten mit ihrem Arzt eine Videosprechstunde führen, die von den Krankenkassen übernommen wird. Dies macht das neue E-Health-Gesetz möglich.

Bundesweiter Feiertag

Der Reformationstag wird im Jahr 2017 ein bundesweiter Feiertag sein. Grund dafür ist das 50. Jubiläum des 31. Oktobers. Der Feiertag wird allerdings nur im Jahr 2017 bundesweit ausfallen.