BeamtendarlehenDer zinsgünstige Kredit für alle Mitarbeiter des öff. Dienstes.
Schnellanfrage stellen


Ihr persönliches Angebot
Hören Sie sich unser Angebot an
(2:16 min)

Glossar: Valutierung

In Bezug auf die Auszahlung sowie die Rückzahlung eines Kredites existieren unterschiedliche Möglichkeiten. Dabei wird die Auszahlung des Kredites an den Kreditnehmer wie auch die Belastung des Kreditnehmers für die Rückzahlung des Kredites als Valutierung bezeichnet. Der Vorgang des Valutierens beschreibt im Grunde die Belastung eines Kontos. So wird also bei der Auszahlung des Kredites das Bankkonto und bei der Rückzahlung des Kredites das Kundenkonto belastet. Dabei kann der Zeitpunkt der Valutierung in beiden Fällen unterschiedlich gewählt werden.

Bei der Kreditrückzahlung stehen dem Kreditnehmer in der Regel verschiedene Optionen zur Auswahl, wie zum Beispiel die Rückzahlung in monatlichen Raten. Ebenso kann die Bank aber auch den Kreditnehmer entweder einmal im Jahr oder am Ende der Kreditlaufzeit valutieren. Sobald das Kreditkonto valutiert wird, muss der Kreditnehmer die Zahlung leisten. Ansonsten gerät er in einen Zahlungsrückstand, wodurch ihm höhere Kosten entstehen.

Auch bei der Kreditauszahlung kann der Kreditnehmer zwischen unterschiedlichen Valutierungen wählen, wobei in der Regel die Auszahlung als Einmalzahlung zu Beginn der Laufzeit erfolgt. Allerdings stehen dem Kreditnehmer noch andere Optionen offen. So ist zum Beispiel der Abrufkredit bei einer Baufinanzierung sehr beliebt und stellt eine besondere Art der Valutierung dar. Hierbei wird die Kreditsumme schrittweise in Teilzahlungen ausgezahlt, wodurch der Kreditnehmer von einigen Vorteilen profitieren kann.