BeamtendarlehenDer zinsgünstige Kredit für alle Mitarbeiter des öff. Dienstes.

Schnellanfrage stellen


Ihr persönliches Angebot
Hören Sie sich unser Angebot an
(2:16 min)

SCHUFA Kredit-Kompass 2017: Trend zu mehr Kreditanfragen

31. Mai 2017

Gemäß dem neuen SCHUFA Kredit-Kompass 2017, der am 30. Mai 2017 in Berlin vorgestellt wurde, haben Verbraucher in Deutschland ihre Finanzen im Griff. Der diesjährige SCHUFA Kredit-Kompass enthält nicht nur eine ausführliche Analyse des Kreditverhaltens von Verbraucher in Deutschland im Jahr 2016, sondern auch eine Entwicklung relevanter Faktoren der letzten zehn Jahre. Grund dafür ist das 90-jährige Jubiläum der SCHUFA Holding AG.

Dr. Michael Freytag, Vorstandsvorsitzender der SCHUFA Holding AG teilte bezüglich der Ergebnisse mit: „Das Kreditverhalten der deutschen Verbraucher ist über alle Altersgruppen hinweg vorbildlich. 97,8 Prozent der abgeschlossenen Kredite wurden 2016 reibungslos zurückbezahlt. Das ist der beste Wert seit zehn Jahren und bestätigt das erfreulich hohe Niveau der Vorjahre. Mit 90,7 Prozent unverändert hoch ist auch der Anteil der Verbraucher, zu denen die SCHUFA ausschließlich positive Merkmale gespeichert hat.“

Höchste Rückzahlungsquote mit 97,8 Prozent seit 10 Jahren

Ein wichtiger Faktor bei der Bestimmung des Kreditverhaltens ist die Rückzahlungsquote. Diese liegt im Jahr 2016 auf dem höchsten Stand seit 10 Jahren mit 97,8 Prozent. In den vergangenen zehn Jahren lag die Rückzahlungsquote stets zwischen 97,5 und 97,8 Prozent. Dies bedeutet, dass Verbraucher in Deutschland ihren finanziellen Verpflichtungen konsequent nachgehen. Vor allem die Altersgruppe der 18- bis 19-jährigen Personen konnte sich mit einer Rückzahlungsquote von 98,1 Prozent wesentlich verbessern.

Anzahl der Ratenkredite bleibt weitestgehend konstant

Gegen Ende des Jahres 2016 hatte die SCHUFA rund 17,4 Millionen laufende Ratenkredite registriert. Damit ist der Bestand der Ratenkredite gegenüber dem Jahr 2015 um 0,4 Prozent leicht gestiegen.

Neuer Trend bei Ratenkrediten: Längere Laufzeiten und höhere Kreditsummen

Im Jahr 2016 wurden etwa 7,7 Millionen neue Kreditverträge abgeschlossen. Damit ist die Zahl der neu abgeschlossenen Kreditverträge konstant gegenüber dem Jahr 2015 geblieben. Allerdings zeigt sich hier ein neuer Trend. Verbraucher schließen immer mehr Kredite mit höheren Darlehenssummen und längeren Laufzeiten ab. Die durchschnittliche Kredithöhe lag im Jahr 2016 bei 10.225 Euro. Im Jahr 2015 lag sie noch bei 9.552 Euro. Die Laufzeit verlängerte sich im Jahr 2016 im Durchschnitt um einen Monat auf 48,6 Monate – die längste Laufzeit seit 10 Jahren.

Specken Sie jetzt Ihre Altlasten ab mit schlanken Raten
Kostenloses Angebot

Steigende Kreditanfragen im Jahr 2016

Auch die Nutzung von Kreditanfragen vor dem eigentlichen Kreditvertragsabschluss ist im Jahr 2016 gestiegen. Insgesamt konnten im Jahr 2016 rund 22,9 Millionen Kreditanfragen verzeichnet werden. Rund 19,5 Millionen Anfragen wurden dagegen im Jahr 2015 gestellt.

Grafik: Anzahl der Kreditanfragen 2011 - 2016
Quelle: schufa.de

Kredite oft mit bestimmten Zielen genutzt

In den letzten fünf Jahren haben etwa 56 Prozent der Befragten einen Kredit in Anspruch genommen. Dabei liegt der klassische Ratenkredit mit 24 Prozent ganz vorn auf der Rangliste. Der zweithäufigste genutzte Kredit ist das Hypotheken-Darlehen mit 21 Prozent, gefolgt vom Dispokredit mit 18 Prozent. Rund 20 Prozent der Befragte geben an, größere Anschaffungen durch Kredite und Ratenzahlungen zu finanzieren. Etwa 50 Prozent der Befragten würden einen Ratenkredit aufnehmen.

Insgesamt gesehen zeigt der SCHUFA Kredit-Kompass 2017, dass Verbraucher in Deutschland mit ihren Kreditverpflichtungen verantwortungsvoll umgehen.