BeamtendarlehenDer zinsgünstige Kredit für alle Mitarbeiter des öff. Dienstes.
Schnellanfrage stellen


Ihr persönliches Angebot
Hören Sie sich unser Angebot an
(2:16 min)

Schuldnerquoten Ranking der Bundesländer

31. März 2012

Das Ranking der Bundesländer im Rahmen der Ermittlung der Schuldnerquote seitens der Auskunfteien Schufa und creditreform gibt Aufschluss über den Anteil der Schuldner in dem Land. Dabei ist zu erkennen, dass die südlichen Bundesländer eine erheblich höhere Schuldnerquote aufweisen als ostdeutsche Bundesländer. Insgesamt beträgt der Anteil der Bürger mit mindestens einem Negativmerkmal bei 8,8 Prozent. Bayern schnitt im Quotenranking mit einem Prozentsatz von 6,5 als das Bundesland ab, was die wenigsten Schuldner aufweist. Auf Platz Zwei liegend, befindet sich Baden-Württemberg mit 6,9 Prozent, gefolgt von Sachsen mit 7,7 Prozent auf dem dritten Platz.

Mittelfeld nehmen Thüringen und Hessen ein

Im Mittelfeld tummeln sich die Bundesländer Thüringen mit 8,3 Prozent und Hessen mit 8,5 Prozent, dicht gefolgt von Rheinland-Pfalz mit 8,7 Prozent, Niedersachsen mit 8,9 Prozent und Brandenburg mit 9,0 Prozent. Alle weiteren Bundesländer befinden sich im 9 bis 10 Prozent-Bereich.

Schlusslicht ist Berlin

Spitzenreiter und damit Schlusslichter sind die Bundesländer Nordrhein-Westfalen mit 10,4 Prozent auf Rang 14, Bremen mit 11,9 Prozent auf Platz 15 und Berlin mit 12,4 Prozent auf Rang 16 und damit auf dem letzten Platz.

Ursachen für die Überschuldung

Ursache für eine Überschuldung sind häufig unkontrollierter Konsumkauf und die nicht fristgerechte Rückzahlung eines Kredites. Auch der Verlust des Arbeitsplatzes und persönliche Gründe, wie eine Scheidung, können häufig zu einer Überschuldung führen. Dabei kann jeder Berufsstatus betroffen sein. Somit können nicht nur, wie oftmals klischeehaft abgetan, arbeitslose Bürger in die Schuldenfalle geraten, sondern auch Arbeiter, Angestellte oder ebenso auch Beamte.

Quelle: bundeslaenderranking.de