BeamtendarlehenDer zinsgünstige Kredit für alle Mitarbeiter des öff. Dienstes.

Schnellanfrage stellen


Ihr persönliches Angebot
Hören Sie sich unser Angebot an
(2:16 min)

Neue Verbraucherkreditrichtlinie

13. Juni 2010

Eine neue Verbraucherkreditrichtlinie, die für alle europäischen Banken gilt, wurde zum 11. Juni 2010 per Gesetz freigegeben. Die Verbraucherkreditrichtlinie soll Kreditgeber dazu zwingen, nicht mittels niedrigen unrealistischen Zinsen Kunden anzulocken.

Werbung mit niedrigen Zinsen

Viele der Kreditgeber versuchen auf diese Weise Kunden für sich zu gewinnen. Dabei werben sie für Kredite mit sehr niedrigen Zinsen, die jedoch für die meisten Kreditnehmer nicht realisierbar sind. Dies soll nun die neue Verbraucherrichtlinie verhindern. Kreditgeber sind verpflichtet einen Effektivzins anzugeben, der mindestens auf zwei Drittel der Kreditnehmer anwendbar ist.

Übersichtlichkeit der Finanzprodukte

Ein weiterer Vorteil des neuen Gesetzes ist die gewonnene Übersichtlichkeit der Finanzprodukte. Kreditnehmer können künftig Angebote verschiedener Kreditinstitute besser vergleichen.

Vorlagen für Kreditgeber

Für Kreditgeber gelten bestimmte gesetzliche Vorlagen, die bei Kreditangeboten und Kreditwerbung berücksichtigt und angegeben werden müssen:

  • Art des Kredites
  • Effektiver Jahreszins
  • Verzugszinsen
  • Vertragslaufzeit
  • Sollzinsen
  • Nettodarlehensbetrag
  • Gesamtbetrag
  • 14-tägige Widerrufsfrist

Widerrufsfrist

Die Widerrufsfrist besitzt eine Gültigkeit von 14 Tagen nach Abschluss des Kreditvertrages und kann von dem Kreditnehmer ohne Angabe von Gründen innerhalb dieser Frist in Anspruch genommen werden.
Die Kosten für eine Restschuldversicherung müssen bereits in den angegebenen Effektivzinsen inbegriffen sein. Ansonsten sind Kreditinstitute verpflichtet, nachzuweisen, dass eine Restschuldversicherung nicht zwingend erforderlich ist oder die Höhe der Effektivzinsen auch ohne Restschuldversicherung gleich bleibt.

Verbraucherkreditrichtlinie für  Verbraucherkredite

Die Verbraucherkreditrichtlinie findet Anwendung bei allen Verbraucherkrediten, das heißt Kredite von Kreditinstituten an Verbraucher, bei Girokonten mit Dispo sowie Überziehungskrediten.
Vorerst nicht angewandt wird die Verbraucherkreditrichtlinie bei Krediten unter 200 Euro, zinslosen Krediten sowie Förderkrediten und Krediten zwischen Privatpersonen.

Weitere Informationen sind auf der Webseite des Bundesministeriums der Justiz detailiert dargestellt:

Siehe auch:
Besserer Schutz vor Lockvogelangeboten
Die neue Verbraucherkreditrichtlinie von ERGO erfolgreich integriert

Quelle: www.bmj.bund.de