BeamtendarlehenDer zinsgünstige Kredit für alle Mitarbeiter des öff. Dienstes.
Schnellanfrage stellen


Ihr persönliches Angebot
Hören Sie sich unser Angebot an
(2:16 min)

Neues Bausparkassengesetz (BauSparkG) soll eingeführt werden

24. September 2015

Am vergangenen Mittwoch brachte das Bundeskabinett eine Neufassung des Bausparkassengesetzes (BauSparkG) auf den Weg. Der Gesetzentwurf soll den 21 deutschen Bausparkassen in der Phase der Niedrigzinsen helfen.

Kosten der Refinanzierung sollen gesenkt werden

Der Schwerpunkt der Gesetzesänderung liegt auf die Kostensenkung und die damit verbundene Verbesserung der Ertragskraft für die Bausparkassen. Die Bausparkassen sollen durch die Neufassung das Geld der Bausparer auch für Hypothekenkredite einsetzen können, die nicht zum eigentlichen Bauspargeschäft gehören. Zudem können sie mit der Gesetzesänderung künftig Hypothekenpfandbriefe für ihre Refinanzierung ausgegeben.

Altverträge sollen bestehen bleiben

Bisher durften Bausparkassen das Geld der Bausparer nur in sehr sicherer Weise anlegen. Deshalb leiden sie derzeit an einem Zinstief, was sich wiederum auf die Refinanzierung negativ auswirkt. Trotz der Niedrigzinsphase will die Bundesregierung an Altverträgen jedoch nichts ändern. Diese sollen wie abgeschlossen bestehen bleiben. Aber gerade unter diesen Altverträgen hat die Bausparbranche zu leiden. Derzeit sind 30 Millionen Bausparverträge in Deutschland abgeschlossen. Diese haben zusammen ein Volumen von 150 Milliarden Euro.

Fonds soll in Niedrigzinsphase Bausparkassen helfen

Des Weiteren soll ein wichtiger Eingriff in Sachen Fonds vorgenommen werden. Es musste in Zeiten von hohen Zinsen ein Fonds gebildet werden, der flexibel bedient werden konnte. Dieser Fonds soll nun auch dazu dienen, in Zeiten einer Niedrigzinsphase die Bausparkassen finanziell zu sichern. Die Bausparkassen-Verbände begrüßten insgesamt den Gesetzentwurf der Bundesregierung.

Wichtige Änderungen des Bausparkassengesetzes (BauSparK)

  • Künftig können Bausparkassen Kredite auch außerhalb des Bauspargeschäfts aus Bauspargeldern vergeben
  • Ermöglichung der Ausgabe von Hypothekenpfandbriefen, um eine Senkung der Refinanzierungskosten herbeizuführen
  • Sicherung der Risiken durch niedrige Zinsen durch den bestehenden Fonds, der in der Hochzinsphase gebildet wurde

Tabelle: Entwicklung der Bausparsumme von 1999 bis 2014 in Deutschland

Die nachfolgende Tabelle zeigt die Entwicklung der Bausparsumme im Zeitraum von 1999 bis 2014 in Deutschland. Die Werte sind in Milliarden Euro zum Jahresende angegeben. Ende des Jahres 2014 wurde demnach eine Bausparsumme von 856,6 Milliarden Euro von den Bausparkassen registriert.

Jahr Bausparsumme Jahr Bausparsumme
1999 654,7 2007 736,4
2000 656,3 2008 747,1
2001 663,1 2009 756,2
2002 674,7 2010 773,1
2003 700,0 2011 796,1
2004 718,5 2012 815,0
2005 725,9 2013 839,6
2006 732,3 2014 856,6

Quelle: statista

Reduzieren Sie bis zu 50 % Ihre Kreditmonatsbelastung
Angebot einholen