BeamtendarlehenDer zinsgünstige Kredit für alle Mitarbeiter des öff. Dienstes.
Schnellanfrage stellen


Ihr persönliches Angebot
Hören Sie sich unser Angebot an
(2:16 min)

ERGO ist nun auch im Smart-Home-Markt tätig

25. Oktober 2017

Die Düsseldorfer Versicherungsgruppe ERGO ist nun auch in den Smart-Home-Markt eingestiegen. Seit Oktober 2017 bietet sie in Kooperation mit der Deutschen Telekom einen Schutzbrief mit Zugang zum ERGO-Notfallservice an.

Wie funktioniert das Smart-Home-Paket?

Die Telekom bietet bereits ein Smart Home-Paket an, bei dem das eigene Heim von unterwegs aus gesteuert und überwacht werden kann. Durch die Platzierung von Sensoren an den gewünschten Plätzen, wie zum Beispiel an Türen, Fenstern, Wasserleitungen und Rauchmeldern, die allesamt mit dem Internet verbunden sind, lassen sich sofort Auffälligkeiten an das Smartphone via einer App senden.
Sofern der Kunde zu Hause ist, kann er selbst nachschauen, welches Problem vorliegt. Sofern er jedoch unterwegs ist, wird es schwierig, nachzuschauen. Und hier springt nun der ERGO Schutzbrief ein.

ERGO Notfallservice wird alarmiert

Sollten die Sensoren Alarm schlagen und der Hausbesitzer ist nicht zu Hause oder hört diesen nicht, so wird der ERGO Notfallservice automatisch alarmiert. Dieser alarmiert entweder die Feuerwehr, den Klempner, die Polizei oder kontaktiert den Nachbarn, der einen Schlüssel zur Wohnung oder zum Eigenheim hat. Welcher Weg eingeschlagen werden soll, legt der Versicherungsnehmer vorab fest.

Weitere Informationen

Weitere ERGO Versicherungen im Überblick