BeamtendarlehenDer zinsgünstige Kredit für alle Mitarbeiter des öff. Dienstes.

Schnellanfrage stellen


Ihr persönliches Angebot
Hören Sie sich unser Angebot an
(2:16 min)

Regelungen über die Vergabe eines Beamtendarlehens

1.1. Aktive Beamte im staatsrechtlichen Sinne sowie Angestellte im und außerhalb des öffentlichen Dienstes erhalten ein Beamtendarlehen. Die Darlehensnehmer müssen auf Lebenszeit in das Beamtenverhältnis berufen worden sein, dürfen also keine Beamtenanwärter mehr sein, und eine Anwartschaft auf Ruhegehalt bereits erworben haben.
1.2. Unkündbare Angestellte im öffentlichen Dienst und Beschäftigte außerhalb des öffentlichen Dienstes: Die Darlehensnehmer sollen bei Ablauf des Vertrages nicht älter als 67 Jahre sein.

Weitere Erläuterungen

1.1. Bei der Vergabe des Beamtendarlehens muss der Status des aktiven Beamten im staatsrechtlichen Sinne erreicht sein. Das bedeutet, der Darlehensnehmer muss auf Lebenszeit in das Beamtenverhältnis berufen worden sein und eine Anwartschaft auf Ruhegehalt erworben haben. Zu dieser Berufsgruppe zählen zum Beispiel auch Lehrer, Berufssoldaten, Polizisten oder Beamten in Post, Justiz und Verwaltung.
1.2. Wir bieten ebenfalls die Möglichkeit des günstigen Beamtendarlehen für Akademiker und Beschäftigte im und außerhalb des öffentlichen Dienstes, dabei kommen mitunter folgende Berufsgruppen in Frage: Steuerberater, Anwälte, Ärzte, Wirtschaftsprüfer, Betriebswirte und Architekten.

Siehe auch:
Die Kreditkonditionen des Beamtendarlehens
Rückzahlung des Beamtendarlehens
Sicherheiten für das Beamtendarlehen
Beamtendarlehen Unterlagen

Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches und kostenloses Beamtendarlehen Angebot. Wir sichern Ihnen eine schnelle und zuverlässige Beratung.

Telefon 0800-300 800 1 (gebührenfrei) · Fax 0221-2611578