BeamtendarlehenDer zinsgünstige Kredit für alle Mitarbeiter des öff. Dienstes.

Schnellanfrage stellen


Persönliche Berechnung
Hören Sie sich unser Angebot an
(2:16 min)

Kindergelderhöhung bis 2014 geplant

10. November 2012

Bis zum Jahre 2014 soll gemäß dem Existenzminimumsbericht der Bundesregierung das Kindergeld um 2 Euro pro Monat angehoben werden. Dies teilte der Steuerexperte Frank Hechtner von der FU Berlin mit.

In Regierungskreisen wurde eine mögliche Kindergelderhöhung bestätigt.

Bildquelle: © Marcus Klepper – Fotolia.com

Seinen Berechnungen zufolge, müsste das Kindergeld bis zum Jahre 2014 um 2 Euro steigen. Im Bericht der Bundesregierung ist eine Anhebung des Kinderfreibetrages bis 2014 um 72 Euro auf 4.440 Euro angegeben. Gemäß den Berechnungen des Steuerexperten würde dies umgerechnet eine Anhebung des Kindergeldes um 2 Euro pro Monat bedeuten.

Derzeit erhalten Eltern ein monatliches Kindergeld von 184 Euro für das erste und zweite Kind. Für das dritte Kind werden 190 Euro monatlich und für das vierte Kind 215 Euro pro Monat gezahlt. Bei einer Erhöhung würden sich die Kindergeldsätze wie folgt monatlich ändern:

♦ Für das 1. und 2. Kind von 184 auf 186 Euro
♦ Für das 3. Kind von 190 auf 192 Euro
♦ Für das vierte und jedes folgende Kind von 215 auf 217 Euro

In Regierungskreisen wurde eine mögliche Kindergelderhöhung bestätigt. Florian Toncar, stellvertretender Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, teilte mit: „Wenn der Kinderfreibetrag steigt, dann steigt auch das Kindergeld“.
Insgesamt würde der Bundeshaushalt mit etwa 350 Millionen Euro mehr belastet werden.

Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Siehe auch:
Wer hat Anspruch auf Kindergeld?